HOME CONTACT PLACES LIFESTYLE PEOPLE RECIPES TUMBLR FOLLOW

REZEPT: DATTELN-PISTAZIEN-STÄBCHEN

IMG_16331

  Zutaten für 12 Stück

  Füllung:                                                                                                Teig:
  250 g entsteinte Datteln,gehackt    80 g Pistazienkerne, grob gehackt      225 g Weizenmehl (Type 405), gesiebt       
  2 EL Zitronensaft                           2 EL flüssiger Honig                           25 g Rohrohzucker                                   
  2 EL Wasser                                  Milch zum Bestreichen                        150 g Butter
                                                                                                         
IMG_1558
acollage


1. Datteln, Zitronensaft und Wasser in einen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen. Danach den Topf vom Herd nehmen.
2. Pistazien und 1 EL Honig unterrühren. Die Masse bei geschlossenem Deckel abkühlen lassen
3. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Für den Teig Mehl, Zucker und Butter (im festen Zustand) mit der Küchenmaschine zu feinen Krümeln verarbeiten. (Falls ihr keine Küchenmaschine habt, könnt ihr den Teig auch direkt kneten, und den nächsten Schritt weglassen, was aber Auswirkungen auf die Konsistenz des Teigs haben kann.)
4. Gerade so viel kaltes Wasser einarbeiten, dass ein weicher, nicht klebriger Teig entsteht.
5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu zwei Rechtecken (30sm x 20cm) ausrollen. Ein Teigstück auf ein eingefettetes Backblech legen. Tipp: Bei mir hat der Teig ziemlich geklebt, weshalb ich die ausgerollten Rechtecke kurz in die Gefriertruhe gelegt habe (nicht zu lange!), wodurch sie fester und nicht mehr so klebrig waren.
6. Die Dattelmasse auf dem Teigrechteck verstreichen, dabei rundum einen 1 cm breiten Rand lassen. Mit dem zweiten 
Teigstück bedecken.
7. Die Teigränder andrücken und gerade schneiden. Mit einem Messer 12 Streifen auf dem Teigdeckel markieren (einschneiden). 
Mit Milch bestreichen.
8. Im vorgeheizten Ofen 20-25 Minuten goldbraun backen. Mit dem restlichen Homig bestreichen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen
Rezept aus: Die Step-by-Step-Küche Backen 
____________________________________________________________________________________________________________________

Bei mir sind die Stäbchen irgendwie voll zerfallen (ich bin nicht so das Backgenie), sodass es im Endeffekt eher Bruchstücke waren...aber es kommt ja eigentlich sowieso nur auf den Geschmack an :D Ich weiß, sowas gibt es nicht oft bzw. noch gar nicht auf meinem Blog, aber ich musste einfach dieses Rezept mit euch teilen, weil es mir jedenfalls mega gut schmeckt und es muss ja nicht immer alles nur um Fotografie gehen. Aber nächste Woche gehe ich mit meiner Stufe auf Ostfahrt nach Leipzig und anderen Städten in der Umgebung und werde mal wieder richtig meine Kamera beanspruchen. Und in den Ferien fahre ich nach Berlin also werden einige Reisebilder zusammenkommen, die ich persönlich sowieso am liebsten mag. 

Kommentare:

  1. Vielen Dank, für dieses wundervolle Rezept mit den tollen Bildern!

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lieb von dir, danke!! Das freut mich :)
    Die Stäbchen sehen so gut aus, werd ich bei Gelegenheit auf jeden Fall mal machen!

    AntwortenLöschen